Donnerstag, 22. Februar 2018

Alles ist Kunst, Kunst ist alles!


Gepostet von Luis García

Meine Schwester


Meine Schwester Rosana ist eine lustige Person, aber sie ist ein bisschen vergesslich. Sie ist immer mit dem Handy in ihrer Hand. Wenn sie mit dem Handy ist, hört sie nicht zu.

Sie ist eine Woche bei uns zu Hause geblieblen, weil meine Tochter krank war und ich arbeiten musste.

Zuerst habe ich ihr den Schlüssel von meinem Haus gegeben . Dann habe ich ihr erklärt, was sie machen musste. Sie musste nach dreissig Minuten den Herd aufgemacht, im Park mit dem Hund spazieren und immer mit meiner Tochter bleiben.

Danach bin ich zur Arbeit gefahren. Ich habe während des Tages angerufen und habe immer gefragt ob alles ok war. Sie hat mir immer geantwortet: ,,Ja, naturlich".

Zum Schluss hat sie das Essen gebrannt, mein Hund war den ganzen Tag zu Hause  und meine Schwester hat mit meiner Tochter im Park gespielt.

Wenn ich aus der Arbeit gegangen bin, hat sie ihr Handy und meine Tochter mitgebracht, aber meinen Hund und den Schlüssel hat sie zu Hause vergessen.

Rocío Raba NB2

Neu einrichten.


vorher/nachher



Ich würde ein neues Sofa vor das Fenster stellen.

Ich würde braune Vorhänge an das Fenster hängen.

Ich würde einen Fernsehen an die Wand, dem Sofa gegenüber, tun.

Ich würde niedrige Möbeln unter den Fernseher tun.

Ich würde unter das Sofa einen grauen Teppich legen.

Ich würde auf den Teppich einen kleinn weissen Tisch stellen.

Ich würde neben das Sofa eine Tischlampe stellen.

Yolanda Nb2

MEIN ONKEL VICTORIANO

google

Mein Onkel Victoriano hatte ein neues Haus in einem vier stockigen Gebäude ohne  Aufzug gekauft.

Sein Stock war in dem vierten Stockwerk. Eines Tages trug er einen schweren Schrank durch die Treppe, als er hat einen grossen Löwen fand.

Der grosse Löwe brüllte ihn. Mein Onkel hatte Angst und er blieb stehen, dann kam die Besitzerin an, und sagte meinen Onkel: ,,der Löwe ist sehr ruhig und sehr gut, er beisst nicht , es tut mir leid, er ist  mir entzogen.

Mein Onkel war schlecht und ein Nachbar sollte ihm einen Tee geben. In wenig Zeit haben die Nachbarn sie vom dem Gebäude vertrieben.

Der Löwe brüllte jede Nacht auf der Terrasse.

Yolanda Nb2

Dienstag, 20. Februar 2018

Plastikflaschen.

Ich habe eine sehr hübsche Nichte namens Julia, und ich habe auch einen sehr lustigen Bruder namens Paco.

Etwas wirklich Komisches ist es passiert, als meine Nichte Julia nur fünf Jahre alt war.

google

Zuerst hat Julia auf der Straße gespielt. Sie hatte kleine Plastikflaschen und hat sie mit buntem Sand gefüllt, weil sie gelangweiligt war. Dann ist Toni angekommen, denn er hatte Feierabend. Danach hat mein Bruder gedacht, dass wir die Flaschen verkaufen konnten. Nach einer halben Stunde hatten sie achtzig Euro. Zum Schluss sind sie zum Spielzeugladen gegangen und haben die wunderbarste Puppe  des Ladens gekauft. 

Mónica Barber Pérez NB2